Profil anzeigen

Bolzen für alle++Bombe in Potsdam++Badeseen

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, wissen Sie, wer mir derzeit besonders leid tut? Die Bewohner
MAZ Corona-NewsletterMAZ Corona-Newsletter
MAZ Corona-Newsletter

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

wissen Sie, wer mir derzeit besonders leid tut? Die Bewohner der Landkreise Gütersloh und Warendorf in Nordrhein-Westfalen. Denn sie müssen ausbaden, was beim Fleischproduzenten Tönnies schief gelaufen ist. Dort hatte es - wahrscheinlich aufgrund unzureichender Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten mit so genannten Werkverträgen - einen massiven Corona-Ausbruch gegeben.
Die Menschen in den beiden Kreisen müssen nun nicht nur mit den neu aufgelegten Lockdown-Einschränkungen leben, sondern auch mit einer eingeschränkten Reisefreiheit. Mehrere Bundesländer haben ein Beherbergungsverbot für Touristen aus der Region entlassen - was zum Beginn der Feriensaison besonders hart ist. Auf Usedom wurden sogar 14 Urlauber aus Gütersloh und Umgebung wieder nach Hause geschickt. Wie das kam, lesen Sie hier. In Brandenburg gibt es eine solche Regelung übrigens noch nicht.
Ungeachtet leicht steigender Infiziertenzahlen hat Brandenburgs Landesregierung weitere Lockerungen der Corona-Verordnung angekündigt. Unter anderem sollen Team-Sportarten wie Fußball, Rudern oder Volleyball, bei denen man sich näher als 1,50 Meter kommt, auch für Menschen möglich sein, die älter als 27 Jahre sind. Diese bislang geltende Einschränkung hatte ohnehin für große Verwirrung gesorgt. Die Altersbeschränkung soll ganz wegfallen, bolzen wieder für alle erlaubt sein.
In Brandenburgs Landeshauptstadt wird am Freitag mal wieder eine Bombe entschärft - Nummer 203 seit der Wende. Der Blindgänger liegt in der Havel unweit der Freundschaftsinsel, zur Entschärfung ist ein besonders großer Sperrkreis nötig, etwa 13.000 Menschen sind betroffen. Evakuiert werden auch drei Seniorenheime - kein leichtes Unterfangen in Corona-Zeiten. Alle wichtigen Informationen rund um die Entschärfung erhalten Sie hier. Selbstverständlich berichtet wir auf MAZ Online am Freitagmorgen live.
Weil heute Ferienbeginn ist und die Temperaturen passend dazu unweit der 30-Grad-Marke liegen, möchte ich Ihnen zum Schluss noch einen heißen Tipp mit auf den Weg geben: Die Redaktion hat die aus ihrer Sicht 13 schönsten Badeseen Brandenburgs zusammengetragen. Lesen Sie mal rein - vielleicht ist ja auch Ihr Lieblingssee dabei.

Bis morgen an dieser Stelle!
Herzlichst
Ihr
MAZ-Chefredakteur

Für mehr Daten klicken Sie auf die Grafik.
Für mehr Daten klicken Sie auf die Grafik.
***
Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Menschen aus Gütersloh und Warendorf dürfen nach Brandenburg reisen
Nonnemacher ruft zu Corona-Disziplin in den Ferien auf
Kontaktsport wieder für alle Altersgruppen möglich
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Potsdam will 30 Jahre Einheit 30 Tage feiern - aber ohne große Party
Wenig Infektionen: Kliniken können Reserven abbauen
Kita in Werder geschlossen: Leiterin mit Corona infiziert
Potsdams OB will Corona-Prämie für alle Klinik-Mitarbeiter
Video statt Party: Treuenbrietzen feiert Städtepartner-Jubiläum
***
Corona-Ratgeber und Service

Urlaub in Brandenburg: MAZ-Ferientipps für den Sommer 2020
So wurden die Usedom-Urlauber aus  Risikogebieten entdeckt
Die besten Kinder-Wasserspiele für den Garten
***
Und was gibt's sonst noch Neues?

Bombe in Potsdam gefunden: Evakuierung am Freitag
Können Brandenburg-Touristen bald kostenlos Bahn fahren?
Tesla in Brandenburg: Droht ein Verkehrskollaps?
***
Tipp des Tages

Das sind die schönsten Badeseen in Brandenburg
***
Bild des Tages

Als Christo den Reichstag verhüllte: Fast sah es aus wie Vanille-Eis
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.