Profil anzeigen

Gratis-Test++Mehrwertsteuer++Maskenpflicht

Liebe Leserinnen und Leser, als erstes Bundesland führt Bayern den Corona-Test für alle ein: Wer wi
MAZ Corona-NewsletterMAZ Corona-Newsletter
MAZ Corona-Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

als erstes Bundesland führt Bayern den Corona-Test für alle ein: Wer will, kann sich im Freistaat gratis auf das Virus testen lassen. Die Kosten, die nicht von der Kasse getragen werden, übernimmt der Staat. “Das ist die einzige ernsthafte Option, es wird sonst zu wenig getestet”, sagt Ministerpräsident Markus Söder. Damit steht der CSU-Mann aber ziemlich alleine da. Bisher zieht kein Bundesland nach, auch Brandenburg hält nichts von der “Gießkannen-Strategie”. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) sagte heute, das bayerische Vorgehen sei ihr zu unkonkret und allgemein, es schütze zudem nicht vor neuen Ausbrüchen. Nach welchen Kriterien derzeit in der Mark getestet wird, lesen Sie hier.
Am Mittwoch geht es runter - mit der Mehrwertsteuer. Sie sinkt von 19 auf 16 Prozent, um am 1.Januar 2021 wieder auf 19 Prozent zu steigen. Die vorübergehende Steuer-Schrumpfung ist Teil des großen Corona-Konjunkturpakets des Bundes. Der Wunsch hinter dem Gedanken: Niedrigere Steuern führen zu niedrigeren Preisen, und Letzteres steigert den Konsum. Ob das so kommt, werden wir sehen. Die Händler jedenfalls müssen den niedrigeren Steuersatz nicht zwingend an die Kunden weitergeben. Der Lebensmittelhandel, in dem die Konkurrenz sehr groß ist, hat aber bereits reagiert und zum Teil schon neue Preise ausgewiesen. Wo man besonders günstig einkaufen kann, und was man zum Beispiel beim Autokauf oder bei der Handwerkerrechnung sparen kann, hat mein Kollege Torsten Gellner zusammengefasst. Hier lesen Sie das Ergebnis seiner Recherchen.
Auch Ministerpräsidenten sind nur Menschen. Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) hat im rbb-Interview gestanden, dass er das Tragen der Maske “nervig” finde. Und dennoch führe kein Weg daran vorbei, wenn man das Risiko einer zweiten Welle vermeiden wolle. Denn ein erneutes Herunterfahren wäre für Brandenburg “das Schlimmste, was passieren kann“, so Woidke. Da hat er wohl recht.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen Abend. Machen Sie was draus!

Herzlichst
Ihr
Henry Lohmar
MAZ-Chefredakteur

Für mehr Daten klicken Sie bitte auf die Grafik
Für mehr Daten klicken Sie bitte auf die Grafik
***
Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Gesundheitsministerin gegen Corona-Tests für alle in Brandenburg
Woidke warnt vor zweitem Lockdown in Brandenburg
Brandenburgern droht Pleitewelle
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Kaum Urlauber aus Corona-Hotspots rund um Neuruppin
Corona-Lücke im Haushalt: 12 Millionen mehr benötigt
Corona-Testzentrum in Ludwigsfelde schließt
Dino-Dschungel bleibt auf unbestimmte Zeit geschlossen
Potsdamer Kliniken fehlen immer noch Betten
***
Corona-Ratgeber und Service

So profitieren Verbraucher von der Mehrwertsteuersenkung
Wer sich in Brandenburg testen lassen kann – und wer nicht
Coronavirus kann den Darm lähmen
***
Und was gibt's sonst noch Neues?

Joggerin in Kleinmachnow vergewaltigt
Wollte Stasi einen Neonazi-Mord vertuschen? 
Feuerwehr birgt toten Vermissten aus dem Beetzsee
***
Tipp des Tages

MAZ-Sommerquiz 2020: Samsung Galaxy Tab zu gewinnen
***
Bild des Tages

Entenküken kapern SUP-Board auf dem Petzinsee
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.